DESIGNTHINKING

Workshop und Prozessbegleitung

Nach dem Workshop beginnt die Arbeit

Design Thinking wird für Sie in verschiedenen Workshop-Formaten geplant und durchgeführt. Insbesondere unterstützen wir Sie bei der Integration und Umsetzung der entstandenen Ergebnisse.

Die Angebote von Design Thinking Workshops haben in den letzten Jahren stark zugenommen. In den meisten Fällen werden diese von Design Thinker*Innen aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern angeboten. Die Ergebnisse sind in der Regel sehr innovativ und haben großes Zukunftspotenzial.

Die langfristige Arbeit beginnt allerdings nach dem Workshop. Es sind die weiteren Phasen die über die getätigte Investition (Workshop) und deren Erfolg entscheiden.

In unseren Kernbereichen Industriedesign und Kommunikation ist Design Thinking ein grundlegendes und bewährtes Arbeitsmittel. Wir begleiten Sie in allen Phasen, von der Ideenfindung über die spätere Kozeptionierung bis zur Realisierung von Produkten oder Dienstleistungen. Dabei denken wir an eine möglichst wirtschaftliche und nachhaltige Umsetzung Ihrer Aufgabe.

Die Methode

Grundlegend ist Design Thinking ein methodischer Ansatz. Er wird zum finden neuer Ideen und zum lösen von Problemen eingesetzt. Der Fokus liegt dabei auf dem Menschen (UX – User Experience). Den Rahmen bilden dabei seine Bedürfnisse, Motivationen und Eigenschaften. Die Erfahrungen und das Nutzererlebnis sind überdies ein wesentlicher Faktor. Drei gleichberechtigte Schwerpunkte bilden die nötige Voraussetzung:

interdisziplinäres Team mit unterschiedlichen Kompetenzen

kreativer Raum außerhalb des normalen Arbeitskontextes

geführter Prozess mit einer zeitlichen- und inhaltlichen Struktur

Entwickler und Vertreter von Design Thinking (Anfang 1991) sind der Informatiker Terry Winograd, Larry Leifer und David Kelley, der Gründer der Design- und Innovationsagentur IDEO, in Zusammenarbeit mit der Stanford University. Seit 2005 werden diese Prinzipien am Hasso Plattner Institute of Design, der sogenannten „d.school“, gelehrt und weiter entwickelt. In der Praxis, bei Unternehmen und Organisationen jeglicher Größe, wird Design Thinking als Projekt-, Innovations-, Portfolio- und/oder Entwicklungsmethode eingesetzt. Dabei entsteht die Innovation aus der Schnittmenge von:

Wünschbarkeit

Machbarkeit

Wirtschaftlichkeit

Workshop Formate

In Kooperation mit dem Institut für Innovation und Design (IFID) in Darmstadt, bieten wir Ihnen unterschiedliche Workshop-Formate:

Methodenworkshop

Innovationsworkshop

Problemlösungsworkshop

An welchen Fragen und Herausforderungen arbeiten Sie gerade?

Sprechen Sie uns an, wir finden das passende Format für Ihre weitere Entwicklung.